Außenansicht des Seniorenhauses mit Holzelementen und gestaltetem Hof
Yamakawa Seniorenhaus
29. Juni 2018
Aussenansicht der Gebaeude der Gewog
GEWOG – Familienfreundliches Wohnen
29. Juni 2018
 

Kulturscheune Obernsees

Sanierung
Obernsees
Umbau + Erweiterung

Bauort
Obernsees
Baubeginn
Dezember 2010
Fertig­stellung
Juni 2013
Bauart
Umbau und Erweiterung eines denkmalgeschützten Anwesens
Die Gemeinde Mistelgau hat das Anwesen "Zum Knock 6", in Obernsees eingetragen in die Denkmalliste "Gasthof, zweigeschossiger Satteldachbau, Sandsteinquader, verputzt, Gurtgesims, 1. Hälfte 19. Jh." erworben um die Gebäude zu sanieren, zu erweitern und zu einem Gemeinschaftshaus umzubauen.

Es wurde ein multifunktionaler Erweiterungsbau geplant, der als Veranstaltungssaal für Kunst und Kultur, für Vereine und für Gemeindefeste dienen wird. Der TSV Obernsees benötigte dringend neue Umkleiden, einen Raum für Tischtennis- und Cheerleadertraining sowie ein Sportheim für Sportveranstaltungen. Als weitere Einrichtungen sind in dem neuen Gemeinschaftshaus Räume für den Gesangsverein, für die Jugend und für die Sportheimgaststätte vorgesehen.

Das Gebäude, 1881 errichtet, mehrfach umgebaut und erweitert, wies einen seinem Alter entsprechenden Sanierungsbedarf auf. Die Gebäudetechnik und die Wärmedämmung musste dem heutigen Stand der Technik entsprechend erneuert werden.

Das Gebäude mit der Hausnummer "Zum Knock 6" ist eines der ältesten Anwesen im Ortsteil Obernsees und als Sandsteingebäude ein wertvoller Bestandteil des Ortsbildes.

Die Sanierungsmaßnahmen, die im Zusammenhang mit dem Erhalt wertvoller Bausubstanz erforderlich waren, wurden möglichst behutsam durchgeführt.

Bei dieser Bauaufgabe wurde der Abbruch der bestehenden Nebengebäude und die Errichtung eines Veranstaltungssaales mit einer Kleinbühne und den dazugehörigen Nebenräumen und Umkleiden vorgeschlagen.

Die bestehende Scheune wurde in das Konzept integriert und der Scheunenraum für die Besucher erlebbar gemacht. Die Bühne ist als Podestbühne frei eingestellt. Dabei waren möglichst wenige Eingriffe in die vorhandene Konstruktion vorzunehmen.

Die Bauelemente und verwendeten Baustoffe sind alle auf ihre Nachhaltigkeit hin ausgesucht.

Durch den Einsatz dieser "ehrlichen" massiven Baustoffe, die in Würde altern und Patina bekommen, wird durch die Minimierung des Pflegeaufwandes ein Beitrag für die Umwelt bei gleichzeitiger Kosteneinsparung für den Unterhalt gewährleistet.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück